Rodena ePapers > bibel.rodena.de RODENA Special
bibel.rodena.de, biblia, βίβλος, Bibel GNU, Heilige Schrift
Bibel - biblia - bibel.rodena.de - Bibel GNU - Bibel online - βίβλος
     

Schnellzugriff auf die Bücher der Lutherbibel 1545: [AT] 1Chronik, 1Koenige, 1Mose, 1Samuel, 2Chronik, 2Koenige, 2Mose, 2Samuel, 3Mose, 4Mose, 5Mose, Amos, Daniel, Esra, Esther, Habakuk, Haggai, Hesekiel, Hiob, Hohelied Salomos, Hosea, Jeremia, Jesaja, Joel, Jona, Josua, Klagelieder, Maleachi, Micha, Nahum, Nehemia, Obadja, Prediger, Psalter, Richter, Ruth, Sacharja, Sprueche, Zephanja       [NT] 1Korinther, 1Petrus, 1Thessalonicher, 1Timotheus, 2Korinther, 2Petrus, 2Thessalonicher, 2Timotheus, Apostelgeschichte, Epheser, Galater, Hebraeer, Jakobus, Johannes, Johannesbriefe, Judas, Kolosser, Lukas, Markus, Matthaeus, Offenbarung, Philemon, Philipper, Roemer, Titus

   

 

 

ePaper

Startseite

 

Einheitsübersetzung (Katholisch)

Genesis/1. Mose
Exodus/2. Mose
Levitikus/3. Mose
Numeri/4. Mose
Deuteronomium/5. Mose
Josua
Richter
Rut
1. Samuel
2. Samuel
1. Könige
2. Könige
1. Chronik
2. Chronik
Esra
Nehemia
Ester
Ijob/Hiob
Psalter
Sprichwörter/Sprüche
Ecclesiastes
Hoheslied
Jesaja
Jeremia
Klagelieder
Ezechiel/Hesekiel
Daniel
Hosea
Joel
Amos
Obadja
Jona
Micha
Nahum
Habakuk
Zefanja
Haggai
Sacharja
Maleachi
Judit
Weisheit
Tobit/Tobias
Sirach
Baruch
1. Makkabäer
2. Makkabäer
Matthäus
Markus
Lukas
Johannes
Apostelgeschichte
Römer
1. Korinther
2. Korinther
Galater
Epheser
Philipper
Kolosser
1. Thessalonicher
2. Thessalonicher
1. Timotheus
2. Timotheus
Titus
Philemon
Hebräer
Jakobus
1. Petrus
2. Petrus
1. Johannes
2. Johannes
3. Johannes
Judas
Offenbarung

 

 

Liste der Gleichnisse Jesu

Liste_der_Gleichnisse_JesuListe der Gleichnisse Jesu
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bild anzeigen
„Das Gleichnis vom vierfachen Ackerfeld“ – Darstellung aus dem Hortus Deliciarum der Herrad von Landsberg (12. Jahrhundert)

Dies ist eine Liste der Gleichnisse Jesu aus den Evangelien des Neuen Testaments der Bibel. Jesus von Nazareth, Jeschua bzw. Jehoschua (hebräisch יהושוע) war in einem jüdischen, (ruralem) kulturellen Umfeld eingebunden, einem Umfeld, dass der sozialen Unterschicht entsprach[1]; er war Jude lebte und starb als solcher unter der römischen Besatzungsmacht, wahrscheinlich nach Strobel (1960)[2] am 15. Nisan (7. April) 30 n. Chr.[3]

Inhaltsverzeichnis

  • 1 Gleichnisse
  • 2 Parabeln
  • 3 Allegorien
  • 4 Beispielerzählung
  • 5 Bildreden bei Johannes
  • 6 Siehe auch
  • 7 Weblinks
  • 8 Einzelnachweise

Gleichnisse

In einem Gleichnis findet eine kurze Erzählung ihren Ausdruck, sie dient zur Veranschaulichung eines Sachverhalts nicht durch einen Begriff, sondern durch bildhafte Rede.

Gleichnisse Jesu in den synoptischen Evangelien
Gleichnis Mt Mk Lk
Von den Arbeitern im Weinberg 20,1–16 EU
Vom barmherzigen Samariter 10,30–35 EU
Vom bittenden Freund 11,5–13 EU
Von den Ehrenplätzen bei der Hochzeit 14,7–14 EU
Vom Feigenbaum 24,32–33 EU 13,28–29 EU 21,29–32 EU
Vom Feigenbaum ohne Früchte 13,6–9 EU
Vom Fischnetz 13,47–48 EU
Vom Gläubiger und seinen zwei Schuldnern 7,41–43 EU
Vom Haus auf Felsen und auf Sand gebaut 7,24–27 EU 6,47–49 EU
Vom Herrn und Knecht 17,7–10 EU
Vom großen Abendmahl 22,2–10 EU 14,16–24 EU
Vom Gast ohne Hochzeitskleid 22,11–13 EU
Von den klugen und törichten Jungfrauen 25,1–13 EU
Von der kostbaren Perle 13,45–46 EU
Vom Licht unter dem Scheffel 5,14–15 EU 4,21–22 EU 8,16 EU;  11,33EU
Vom Kamel und dem Nadelöhr 19,23ff EU 10,24ff EU 18,24ff EU
Von den neuen Flicken auf dem alten Kleid 9,16 EU 2,21 EU 5,36 EU
Vom neuen Wein in alten Schläuchen 9,17 EU 2,22 EU 5,37–38 EU
Vom Pharisäer und dem Zöllner 18,9–14 EU
Vom reichen Kornbauern 12,16–21 EU
Vom reichen Mann und armen Lazarus 16,19–31 EU
Vom Sauerteig 13,33 EU 13,20–21 EU
Vom vierfachen Ackerfeld 13,3–8 EU 4,3–8 EU 8,5–8 EU
Vom unbarmherzigen Gläubiger (Schalksknecht) 18,23–34 EU
Vom Schatz im Acker 13,44 EU
Vom Senfkorn 13,31–32 EU 4,30–32 EU 13,18–19 EU
Von den anvertrauten Talenten (Mt), von den Pfunden (Lk) 25,14–30 EU 19,12-27 EU
Von den bösen Weingärtnern 21,33–41 EU 12,1–9 EU 20,9–16 EU
Vom Turmbau und vom Kriegführen 14,28–33 EU
Vom ungerechten Haushalter 16,1–8 EU
Vom Unkraut unter dem Weizen 13,24–30 EU
Vom verlorenen Groschen 15,8–10 EU
Vom verlorenen Sohn 15,11–32 EU
Vom verlorenen Schaf 18,12–13 EU 15,4–7 EU
Von den wachsamen Knechten 24,43–51 EU 13,33–37 EU 12,35–48 EU
Von der selbstwachsenden Saat 4,26–29 EU
Vom Weltgericht 25,31–36 EU
Vom ungerechten Richter 18,2–5 EU
Von den ungleichen Söhnen 21,28–31 EU

Parabeln

Die Parabel ist eine mit dem Gleichnis verwandte Form von der Erzählung. Sie betont in ihrer lehrhaften und kurzen Darstellungsweise, mehr noch die Fragen über die Moral und ethische Grundsätze. Greifbar werden diese für den Hörer durch eine Übertragung in einen anderen Vorstellungsbereich.

Parabel Mt Mk Lk
Gleichnis vom Blindensturz 15,14 EU

Arbeiter im Weinberg 20,1–16 EU

Musizierende Kinder 11,16f. EU 7,31f. EU
Kluge und törichte Jungfrauen 25,1–13 EU

Verlorener Groschen

15,8–10 EU
Verlorener Sohn

15,11–32 EU
Verlorenes Schaf

15,4–7 EU

Allegorien

Die Allegorie ist eine Form indirekter Aussage, bei der eine Sache (Ding, Person, Vorgang) aufgrund von Ähnlichkeits- oder Verwandtschaftsbeziehungen als Zeichen einer anderen Sache (Ding, Person, Vorgang, abstrakter Begriff) eingesetzt wird.

Allegorie Mt Mk Lk
Vierfaches Ackerfeld 13,18–23 EU 4,13–20 EU 8,11–15 EU

Beispielerzählung

Erzählung Mt Mk Lk
Barmherziger Samariter

10,25–37 EU

Bildreden bei Johannes

„Ich bin“-Worte
“Ich bin”-Wort Joh
„Ich bin das Brot des Lebens“ 6,35 EU
„Ich bin das Licht der Welt“ 8,12 EU
„Ich bin die Tür“ 10,9 EU
„Ich bin der gute Hirte“ 10,11–14 EU
„Ich bin die Auferstehung und das Leben“ 11,25 EU
„Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben“ 14,6 EU
„Ich bin der wahre Weinstock“ 15,1 EU
Weitere Bildreden
Bildwort Joh
Vom Weizenkorn 12,24 EU
Die gebärende Frau 16,21 EU

Siehe auch

  • Gleichnis

Weblinks

  • Die wichtigsten Gleichnisse
  • Die Gleichnisse Jesu, Einordnungen

Einzelnachweise

  1. Anton Mayer: Der zensierte Jesus. Soziologie des Neuen Testaments. Walter Verlag, Olten und Freiburg im Breisgau 1983, ISBN 3-530-55610-6, S. 21–46
  2. August Strobel: Der Termin des Todes Jesu. Überschau und Lösungsvorschlag unter Einschluß des Qumrankalenders. ZNW 51 (1960), 69 101
  3. Robert Jewett: Paulus Chronologie. Ein Versuch. Chr. Kaiser Verlag, München 1982, ISBN 3-459-01404-0. S. 50–51

 


Dieser Text stammt aus der Wikipedia. Bitte bearbeiten Sie ihn dort, damit die Änderungen allen zu Gute kommen. Danke.

Zum Bearbeiten öffnen | Versionsgeschichte des Artikels | Lizenzbestimmungen der Wikipedia

 

 

 

    Seitenanfang
     
     
     
     
Besuchen Sie auch:  

koran.rodena.de, Pflege: Societas Urielis, OScr: Ahmadiyya Muslim Gemeinde, Release 4.0001; wissen.rodena.de

     
Partnersite(s)   museum. academia wadegotia, Societas Urielis
     
     
     
Bitte beachten Sie, dass alle Texte unter der erweiterten AWDL publiziert wurden. Sobald Texte aus der Wikipedia stammen, können diese und ggf. dort eingebettete Bilder der GNU oder sonstiger Lizenzen unterliegen. Vor einer Übernahme resp. beim Zitieren empfiehlt sich eine genaue Prüfung.
     

 

 

 

 

Dieses Subportal ist Teil der Rodena ePapers. Es gelten sowohl das dortige Impressum, wie auch der Datenschutz.